Die Vienna Brass Connection in Zeiten der Corona Krise

Leider musste auch unser Konzert Anfang Juli 2020 in Niederösterreich abgesagt werden – es gibt jedoch im Juli 2021 einen Ersatztermin! Wie es mit unseren Konzerten im Sommer in Frankreich und Deutschland aussieht, steht noch in den Sternen…

Alles wird gut. Bestimmt.

Inzwischen kann man uns auf unserem YouTube-Kanal besuchen, oder unsere CDs auf iTunes oder Spotify hören…

Wr würden uns natürlich freuen und noch mehr wertgeschätzt fühlen, wenn direkt bei uns CDs bestellt werden!

Alles Liebe und bis hoffentlich bald!

Villach, Gunskirchen, Frankfurt

MÄRZ 2019 In Wien heißen sie Frankfurter. In Frankfurt heißen sie Wiener. In diesem Fall ist beides wurscht (Adjektiv; wienerisch für egal). Auch der Musik der Vienna Brass Connection kann man schwer einen eindeutigen Namen geben. Im März 2019 wird in Villach, Gunskirchen und beim großen Debütkonzert in Deutschland in der Alten Oper Frankfurt eine Melange (Subjektiv; frz. mélange „Mischung“, Wiener Kaffeespezialität) aus ausgewählten Werken unter anderem von Giacomo Puccini über Richard Strauss bis hin zu Filmmusik von Lalo Shifrin und John Williams serviert. Diesem Ensemble ist bestimmt nichts wurscht – und die Musik schmeckt köstlich.

Internationale Konzerttage Stift Zwettl

Sonntag, 8. Juli 2018 | 16 Uhr | Stift Zwettl
A – 3910 Zwettl

Ein Konzert der Vienna Brass Connection in zwei Teilen als großes Finale der Internationalen Konzerttage Stift Zwettl 2018. Das Konzert beginnt lyrisch fulminant in der wunderschönen Stiftskirche. Unterstützt wird die Vienna Brass Connection dabei vom international renommierten schwedischen Organisten Hans-Ola Ericsson. Der zweite Teil findet als Open Air im Innenhof des Stifts statt.

Die Vienna Brass Connection wird die alten und ehrwürdigen Mauern des Stifts zum beben bringen. Es besteht aber keine Gefahr: Das Konzert wurde vom Bundes-Denkmalamt und von noch weit höheren Ebenen abgesegnet. –> TICKETS

(c) Stift Zwettl

Konzert: Kaleidoskop – Orgel.Brass.Stimme

Am 31. August 2018 spielt die Vienna Brass Connection gemeinsam mit dem Domorganisten Wolfgang Kreuzhuber, sowie den beiden renommierten Solistinnen Theresa Grabner und Christa Ratzenböck ein Benefizkonzert für die Initiative Pro Mariendom, die sich die Erhaltung der größten Kirche Österreichs, des Linzer Mairendoms, zur Aufgabe gemacht hat. 

Info | Mariendom Linz
Wolfgang KreuzhuberTheresa GrabnerChrista Ratzenböck 

Foto: broxxcom (Flickr) | https://www.flickr.com/people/103774465@N05/

Klangbilder 2016

… ein MesseEventFestival rund um die beste Musikwiedergabe. Über 60 nationale und internationale Aussteller präsentieren ihre Produkte, Dienstleistungen und die neuesten Trends. Es gibt nicht nur ein ausführliches, moderiertes Künstlergespräch, sondern die neue CD OPEN MINDED wird mit einem dieser hochqualitativen Soundanlagen vorgestellt und präsentiert. Sogar im neuen und revolutionären Format „High Resolution Audio“. Wir gehen mit der Zeit. Gehen Sie mit uns!

Sonntag, 13.11.2016 | 11:00 Uhr
Präsentation der neuen CD OPEN MINDED
und Künstlergespräch
Arcotel Kaiserwasser Wien (Wagramer Straße 8, 1220 Wien)

Es wird auch die renommierte Geigerin Marie-Christine Klettner, die mit uns die berühmte Carmen-Fantasie für die neue CD „Open Minded“ aufgenommen hat, anwesend sein und unter Umständen auch eine kleine Kostprobe geben…

kb16-sujet

Empfehlung:
Um 11:45 Uhr werden die CDs vom Posaunenquartett Trombone Attraction präsentiert und die Musiker bei einem ausführlichen Künstlergespräch vorgestellt. Um 13:30 Uhr gibt es einen Live-Auftritt von Trombone Attraction.

St. Florianer Brucknertage 2016

Brucknertage-2016

Samstag, 20.08.2016 – 20:00 Uhr
Augustiner Chorherrenstift St. Florian, Reise durch das Stift

Anton Bruckner, die Sechste, eine Versuchung.

Vienna Brass Connection
Orgel: Magdalena Hasibeder
Leitung: Johannes Kafka

Mit bewegenden Stücken klangen die Brucknertage 2016 in St. Florian aus. Die altehrwürdigen Mauern wurden von den beschwingten Adaptionen der Vienna Brass Connection zum Zittern gebracht: Ausschnitte aus Bruckners Sechster standen dabei ebenso auf dem Programm wie bekannte Klassiker und famose Filmmusiken. Und dies an verschiedenen Spielstationen im Rahmen einer Wanderung quer durch jenen Ort, an dem Bruckner gewirkt hat.

Als ein Highlight unter vielen erklang in der Kirche etwa die Fuge Solemnis von Franz Schmidt. Bei diesem Stück für Blechbläser und Orgel wurden die Herren der Vienna Brass Connection von der renommierten Organistin Magdalena Hasibeder unterstützt.

–> Fotos (Reinhard Winkler)

HasibederMagda
Magdalena Hasibeder wurde in Linz geboren. Nach dem Besuch des Musikgymnasiums Linz folgten Studien in Orgel, Cembalo und Instrumentalpädagogik, Historische Aufführungspraxis und Improvisation an der Bruckneruniversität Linz, an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien und an der Schola Cantorum Basiliensis. Seit 1997 tritt Magdalena Hasibeder in Orgel- und Cembalokonzerten bei Festivals und Konzertreihen in ganz Europa auf und ist Preisträgerin bei mehreren internationalen Orgelwettbewerben. Eine rege Ensembletätigkeit begleitet ihre Laufbahn von Beginn an. Als gefragte Continuo-Spielerin und Solistin wirkt sie in zahlreichen namhaften Klangkörpern mit. Magdalena Hasibeder arbeitete als Korrepetitorin an der Schola Cantorum Basiliensis und unterrichtet seit 2012 an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Ihre erste Solo-CD erschien im Mai 2013 beim Label Raumklang und wurde mit dem Pasticciopreis des österreichischen Kultursenders Ö1 ausgezeichnet. –> www.magdalenahasibeder.at